Unsere China-Expertin Verena unterwegs


Unsere China-Expertin Verena unterwegs

Meine Reise führte mich zunächst in die Hauptstadt Peking, wo ich eine Nacht verbrachte. Am nächsten Morgen brachte ein etwa 3-stündiger Flug mich nach Dunhuang, eine alte Oasenstadt an der Seidenstraße. Die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Mogoa Grotten muss man unbedingt gesehen haben

Verena an der hängenden Mauer, China Rundreise

Zwischen dem 4. und 12. Jahrhundert haben buddhistische Mönche hier etwa 1.000 Höhlen in den Felsen geschlagen und mit wunderschönen Figuren und Wandmalereien verziert. Natürlich ging es für mich auch in die Wüste, wo ich den malerischen Mondsichelsee bestaunen konnte – eine Oase umgeben von riesigen Sanddünen!

Die nächste Station meiner Reise war Jiayuguan. Eine beeindruckende Festung stellt hier das westliche Ende der Großen Mauer dar. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist ein 500 m langes, restauriertes Stück der Großen Mauer, die „Hängende Mauer“. Ihren Namen verdankt diese einer Steigung von 45 Grad, so dass es fast so wirkt als würde sie am Berg „hängen“. Der etwas mühsame Aufstieg wird mit einem Panoramablick über Wüste, Oase und Stadt mitsamt der Festung Jiayuguans belohnt!

Auf dem Weg nach Zhangye machten wir Halt an einem einmaligen Naturspektakel – der Danxia Landschaft. Die roten Sandsteine wirken so als würden sie sich wie Wellen auf und ab bewegen. Sie strahlen in den unterschiedlichsten Rottönen und es scheint fast so als wären die Felsen mit Streifen bemalt worden. Wunderschöne Fotos sind hier garantiert! Das Highlight Zhanyes ist der Tempel des Großen Buddhas. Mit einer Länge von 34,5 m und einer Breite von 7,5 m ist dieser der größte liegende Buddha Chinas. Allein die Ohren weisen eine Länge von 2 m auf. Dies muss man einfach gesehen haben!

Die letzte Station meiner Reise war Lanzhou. Immer wieder haben wir während unserer Fahrt dorthin Teilstücke der Großen Mauer gesehen, während sich die Landschaft von kargen Felsformationen in ein üppiges Grasland verwandelt hat. In Lanzhou angekommen, fällt zunächst einmal der „Gelbe Fluss“ auf, der eine große Menge an Löss mit sich führt und dadurch seine gelbe Farbe trägt. Er ist nach dem Yangtze der zweitlängste Fluss Chinas und durchzieht die 3-Millionen-Einwohner-Stadt. Anschließend hieß es leider Abschied nehmen. Über Peking ging es für mich wieder zurück nach Deutschland.

Sie möchten ebenfalls nach China? Gerne stelle ich Ihnen Ihre individuelle China Reise zusammen. Ich freue mich auf Sie.
 

Individuelle China Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.