Guilin - Die Kormoranfischer


Guilin - Die Kormoranfischer

Die Region Guangxi gehört zu den schönsten Landschaften im fernen China. Jährlich reisen über 10 Millionen Touristen nach Guilin, eine Stadt in dieser Region. Die Gegend ist für ihre atemberaubende Schönheit bekannt. Mutter Natur hat Guangxi ein Gebirge in Karstformation geschenkt, das jeden Besucher zum Staunen bringt. Von Guilin aus lässt sich dieses Gebirge bequem über den Li-Fluss umfahren. Unvergessliche Fotoaufnahmen sind dabei garantiert.

Aus Liebe zur Tradition: Kormoranfischen

 Guangxi ist nicht nur für seine Flora und Fauna bekannt. Die Kormoranfischer in Guilin locken jährlich zahlreiche Besucher in die kleinen Dörfchen. Ein Beispiel wäre das Örtchen Yangshuo. Hier herrscht im Frühling und Herbst Hochsaison. Gerade dann, wenn es in Deutschland eisige Temperaturen hat. Knapp 7.000 Urlauber betreten während der Hochsaison dieses eigentlich unbedeutende winzige Dörfchen und zwar täglich! Ihr Besuch hat nur einen Grund: Sie möchten die Kormoranfischer von Guilin sehen. 
Was hat es mit diesen Menschen auf sich? Kormoranfischen ist eine alte Tradition, die seit dem 10. Jahrhundert in China praktiziert wird. Womöglich auch früher, die Quellen schweigen. Bei einem westeuropäischen Fischfang werden die Tiere mit Angel oder Netz gefangen. Nicht so in Guilin. Hier dressieren die Fischer Vögel, die die ganze Arbeit für sie erledigen. Der Vogel trägt den Namen Kormoran und kommt auch in Europa vor. Hier hat diese Form der Fischerei jedoch nie eine wirtschaftliche Größe erlangen können. Kormorane jagen nach Nahrung, indem sie unter Wasser nach Fischen tauchen. Damit der Vogel den Fisch nicht verschluckt, wird sein Hals an ein Seil gebunden. Nun kann sich der Fischer bequem im Schnabel des Vogels bedienen.

Zwar fischen die Kormoranfischer in Guilin noch immer nach dieser traditionellen Methode, doch sie haben ihre Einnahmequellen erweitert: Die Jagd auf Touristen ist eröffnet! Sobald ein Boot voller Touristen eine Ortschaft erreicht, kommen die Fischer mit ihren Vögeln herbeigeeilt. Für bis zu 10 Yuan können diese ein Foto mit dem Kormoranfischer schießen. Das entspricht etwa 1,25 Euro. Die Fahrt auf dem Li-Fluss zählt zu den weiteren Attraktionen dieser Region. Sie führt vorbei am atemberaubenden Karstgebirge. Die einzelnen Berge tragen spannende Namen wie "Frau mit Baby" oder "Krone der Kaiserin". Hinter jedem dieser Namen verbirgt sich eine interessante Geschichte, die ein fachkundiger Führer zu erzählen weiß. Diese Bootstouren führen vorbei an den Kormoranfischer von Guilin, die bei ihrer Arbeit sind. Als Ziel ist die Ortschaft Yangshuo zu empfehlen, die als Touristenstadt gilt. Wer auf der Suche nach einem Souvenir ist, wird hier den Himmel auf Erden finden. Zahlreiche kleine Stände bieten eine Auswahl an chinesischen Waren.

Guilin - eine Region zum Verlieben 

Wunderschöne Flussfahrten, kombiniert mit einem unvergesslichen Panorama. Das ist Guilin. Diese Ortschaft verfügt über eine natürliche Landschaft, die der Fischerei zugute kommt. Der Li-Fluss ist kristallklar und bietet sauberes Wasser. Das ermöglicht dem Kormoranfischer in Guilin seiner Arbeit nachzugehen. Wer gerne eine Reise in diese Region unternehmen möchte, muss dafür nicht tief in die Tasche greifen. Eine Übernachtung in einem Hotel kostet durchschnittlich 50 Yuan, das macht 6,20 Euro. Natürlich geht das auch anders. Luxus-Liebhaber sollten sich einige Nächte im Paradise Hotel gönnen, das teuerste Hotel Guilins. Hier haben bereits die amerikanischen Präsidenten Bill Clinton und George Bush übernachtet. Dieses Hotel verfügt sogar über einen eigenen festangestellten Kormoranfischer.

Sie wollen die Kormoranfischer und Guilin selbst erleben? Gerne stellen Ihnen unsere China-Experten Ihre individuelle China Reise nach Ihren Wünschen zusammen.
 

Individuelle China Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Montag - Freitag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Samstags nach Absprache.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.