China Reiseblog - Header Bild
Template blog.html

Reise-Blog China

Unsere Asienexpertin Jeannette Holder in China Teil 1

Unsere Asienexpertin Jeannette Holder reiste für Sie durch das spannende China. Erfahren Sie im Folgenden von ihren Eindrücken und Erlebnissen auf ihren Weg von Shanghai nach Chongqing.

Das Reich der Mitte, das Land der vielen Kontraste, das Land der Superlative. Es gibt viele Beschreibungen für ein Land, das unterschiedlicher nicht sein könnte. Historische Bauwerke, futuristische Hochhäuser, beeindruckende Naturlandschaften, eine vielfältige Kultur und faszinierende Städte warten nur darauf, bestaunt zu werden. Die Vorfreude ist groß, als es für mich im Juni endlich heißt: ich fliege nach China!

Shanghai - Skyline von Pudong

Meine Reise startet in Shanghai, dem wichtigsten Wirtschaftszentrum Chinas. Mit etwa 18 Millionen Einwohnern ist das glitzernde Shanghai die zweitgrößte Stadt Chinas und zählt somit zu den größten Metropolen der Welt. Die einstige kleine Hafenstadt hat sich zu einer boomenden und modernen Weltstadt entwickelt, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Nach knapp 11 Stunden Flug erreiche ich den internationalen Flughafen Shanghai-Pudong. Hier werde ich bereits von meinem Reiseleiter erwartet und zu meinem Hotel, dem Central Hotel, im Zentrum von Shanghai gefahren. Nach einer kurzen Stärkung am Frühstücksbuffet starten wir zur Stadtbesichtigung. Gleich zu Beginn geht es für mich hoch hinaus: auf den Shanghai Tower, das höchste Gebäude der Stadt. Von hier bietet sich ein traumhaftes Panorama auf Shanghai und die umliegenden Bezirke. Das Wetter ist ganz auf meiner Seite und so präsentiert sich mir Shanghai heute von seiner besten Seite.

Shanghai von oben

Nachdem ich mir einen ersten Eindruck von oben gemacht habe, stürze ich mich mit meinem Reiseleiter in das Gewusel der geschäftigen Altstadt. Im Yu Garten bekomme ich die Bedeutung der chinesischen Gärten erklärt. Durch die Altstadt spazieren wir zum berühmten Bund. Obwohl ich in Shanghai nur moderne Hochhäuser erwartet habe, beeindrucken mich die kolonialen Gebäude, die sich immer wieder zwischen den Hochhäusern verstecken, am meisten. Vor allem in den Straßen der alten Konzession finden sich historische Häuser, kleine Gärten und friedliche Oasen, die den Trubel der Stadt komplett ausblenden. Schließlich erreiche ich den Bund. Diese ca. 1 km lange Promenade wurde in den 1990ern erbaut und lädt zum gemütlichen Flanieren ein, während man auf den Fluss und das Geschäftsviertel Pudong blickt. Pudong ist der neueste und modernste Stadtteil Shanghais, welcher von glitzernden Hochhäusern beherrscht wird. Vor allem am Abend ist die Skyline sehr beeindruckend. Um Shanghai auch mal vom Wasser aus zu erleben, unternehme ich eine etwa einstündige Flussfahrt auf dem Huang Pu. Gemütlich schippern wir an Pudong vorbei und haben die Möglichkeit die Skyline aus nächster Nähe zu erleben. Zurück auf dem Festland ist es Zeit für ein typisches „Shanghaier“ Mittagessen: Xiao Long Bao, kleine gedämpfte Teigtaschen, die mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten gefüllt sind. Das sollten Sie sich definitiv nicht entgehen lassen!

Mittagessen in einem lokalen Restaurant

Ebenfalls ein Highlight in Shanghai ist ein Besuch der geschäftigen Nanjing Road. Sie ist DAS Einkaufsparadies in Shanghai, die alles bietet was das Herz begehrt. Stürzen Sie sich in das Getümmel und lassen Sie sich überraschen, was sich hier alles finden lässt!

Am nächsten Tag fahre ich gemeinsam mit meinem Reiseleiter raus aus der Stadt und besuche ein kleines Wasserdorf vor den Toren Shanghais. Nach dem Besuch eines kleinen, Chinesischen Gartens, schlendern wir durch die Gassen des Dorfes. Ich bekomme einen Eindruck, wie das traditionelle China einmal ausgesehen hat. Holzhäuser reihen sich aneinander und kleine Gondeln schippern über den Fluss, der mit einigen Brücken versehen ist. Im Zentrum des Dorfes wuseln die chinesischen Touristen nur so durch die Gassen und es warten zahlreiche Souvenirshops darauf, das Geschäft des Tages zu machen. Bei einem einfachen Mittagessen am Fluss lehne ich mich zurück und beobachte das bunte Treiben. Schließlich lasse ich mich mit der Gondel wieder zu unserem Auto zurückfahren – ein Hauch Venedig mitten in China!

Besuch im Wasserdorf

Meine Zeit in Shanghai verfliegt wie im Flug und meine Reise führt mich bereits am Abend weiter in den landschaftlich reizvollen Süden, nach Guilin. Guilin besticht durch die herrliche Landschaft aus steilen Karstfelsen, die sich zu beiden Seiten des Li-Flusses erstrecken und zieht die Menschen schon lange in seinen Bann. So ist die Region nicht nur bei Landschaftsmalern beliebt, sondern hat es auch auf die 20 Yuan-Geldnote geschafft. Absolut zu Recht! Die bizarren Karstberge und grünen Reisterrassen sind definitiv ein Besuch wert und zählen zu den schönsten Landschaften Chinas. Nach einer kurzen Übernachtung in Guilin, fahre ich am nächsten Morgen mit meinem Reiseleiter Richtung Nordwesten nach Longsheng, Ausgangspunkt meiner bevorstehenden Trekkingtour. Über gut ausgebaute Autobahnen nähern wir uns immer mehr dem Bergland, die Straßen werden immer kleiner und die Vorfreude immer größer. Schließlich erreichen wir den Parkplatz, wo unser Auto für heute Nacht stehen bleibt. Mit einem Rucksack und allem Nötigen für eine Nacht in den Bergen, machen wir uns auf den Weg in das kleine Dorf Ping'an. Nach ca. 30 Minuten habe ich Ping'an erreicht – und bin absolut begeistert vom Anblick der Reisterrassen, die mir hier zu Füßen liegen! Die Hügel, auch „Drachenrücken“ genannt, bieten optimale Bedingungen für eine entspannte Wanderung durch traumhafte Natur. Während meiner dreistündigen Wanderung treffe ich immer wieder freundliche Einheimische, die den lokalen Minderheiten angehören und mir allesamt ihre in Handarbeit hergestellten Souvenirs verkaufen möchten. Am Nachmittag schlendere ich durch das Dorf und bin beeindruckt von der traditionellen Bauweise der Häuser, der einmaligen Natur und dem einfachen und doch so glücklichen Leben der Menschen hier in den Bergen.

Blick auf Ping'an während meiner Wanderung durch die Reisterassen

Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours