Tibet Reise - Den Mount Everest im Blick

Tibet ist einzigartig. Und einmal persönlich inmitten dieser gewaltigen Szenerie zu stehen, ist für viele ein Traum. Mit dieser Reise erfüllt er sich! Die Annäherung über die aufstrebende Hauptstadt Peking schickt Sie langsam von der Moderne des heutigen Chinas in die majestätische Bergwelt des Himalayas. Die ehemalige Hauptstadt Tibets, Lhasa, lässt Sie den Alltag der Menschen und die Gegenwärtigkeit des Buddhismus in all seinen Facetten spüren. Wie in einer neuen Welt lernen Sie hier das Leben und die Rituale der Mönche kennen, sehen spektakuläre Klöster und Gedenkstätten und, nicht zu vergessen, den mächtigsten aller Gipfel – den Mount Everest, ein Ort kraftvoller Spiritualität. Überwältigende Weite und Stille, farbenprächtige und sinnliche Orte und stets freundliche Tibeter werden Ihnen Ihren Aufenthalt auf dem Dach der Welt unvergessen machen. Zum Abschluss werden Sie nochmals in das glitzernde Stadtleben eintauchen und zwar in der Metropole mit Meerbrise – Shanghai. Tradition und Brauchtum trifft auf dieser Reise die pulsierende Welt chinesischer Großstädte und bietet somit eine gelungene Abwechslung.

Karte, China Tibet Reise mit der Tibet-Bahn zum Dach der Welt, China Tibet Reise

Reiseinformationen

Reiseverlauf

16 Tage
Peking – Xining – Lhasa – Gyantse – Xegar – Mount Everest – Shigatse – Tsedang – Lhasa - Shanghai

Ihre persönlichen Specials

  • Sicherheit und Flexibilität durch private Reiseleitung und eigenen Chauffeur
  • Sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels
  • Persönliche Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise
  • Hauseigene Visaabteilung
  • Einmal die spektakuläre große Mauer live erleben
  • Atmen Sie die mystische Atmosphäre in den tibetischen Klöstern ein
  • Erleben sie unvergessliche und einzigartige Begegnungen
  • Die Gigantische Bergwelt des Himalaya
  • Den Mount Everest mit eigenen Augen sehen
  • Ursprüngliche Gemeinden in den Bergen Tibets
  • Lassen Sie sich verzaubern von der Einzigartigkeit der Metropole Shanghai
Jingshan Park in Pekeing, China Tibet Reise
1. Tag Ankunft in Peking

Willkommen in China! Ihre Reise beginnt in Peking, der spannenden Hauptstadt des „Reichs der Mitte“. Am Flughafen erwartet Sie bereits Ihr persönlicher Reiseleiter und fährt Sie in Ihr Hotel. Dort können Sie sich erst einmal von dem langen Flug erholen. Später holt Sie Ihr Reiseleiter ab und nimmt Sie mit auf eine spannende Tour durch die Hutongs, der Altstadt Pekings. Dort können Sie so richtig in das Alltagsleben der chinesischen Bewohner eintauchen und das alte Peking hautnah spüren. Wegen der beengten Wohnverhältnisse werden viele Aktivitäten auf die Gassen vor den Häusern verlagert. Alte Männer spielen im Schatten Mah Jongg, Frauen putzen ihr Gemüse, der Friseur arbeitet vor seinem Laden und Händler wickeln ihre Geschäfte auf der Straße ab – ganz so, als wäre das Viertel eine einzige überdimensionale Wohngemeinschaft. Ihr Reiseleiter wird Ihnen spannende Geschichten über das Leben in den Hutongs erzählen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Peking.    

2. Tag Einmal selbst auf der Chinesischen Mauer stehen

Machen Sie sich bereit für eine mächtige Begegnung. Die Große Mauer erwartet Sie! Um sie fernab der Touristenmassen erleben zu können, fahren Sie zur etwa 130 Kilometer von Peking entfernten Großen Mauer von Gubeikou. Zusammen mit den Abschnitten bei Shanhaiguan und Juyongguan, war Gubeikou von zentraler Bedeutung für die Verteidigung gegen Einfälle aus dem Norden. Von der Mauer mit ihren Wachtürmen, Festungen und anderen militärischen Bauten sind heute hauptsächlich Ruinen übrig, denn dieser Abschnitt wurde nicht restauriert. Er ist daher noch herrlich authentisch und umgeben von einer fantastischen Landschaft. Der Ausblick auf die geschwungene Mauer, die sich über die Kämme des Yanshan schlängelt, ist einfach atemberaubend! Erkunden Sie dieses gigantische Bauwerk bei einer zwei- bis dreistündigen Wanderung und genießen Sie die Aussicht. Nach diesem einmaligen Erlebnis kehren Sie nach Peking zurück. Übernachtung in Peking.

Große Mauer, Gubeikou, Longshan, China Tibet Reise
Zugfahrt mit der Tibet-Bahn, China Tibet Reise
3. Tag Per Tibet-Bahn von Xining nach Lhasa

Guten Morgen! Der Himalaya ruft. Sie werden vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Von dort aus geht es zunächst nach Xining. Dort werden Sie bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet, der Sie zum Bahnhof bringt. Sie nehmen den Qinghai-Express, der über Golmud nach Lhasa führt. Das sind atemberaubende 23 Stunden Zugfahrt über 1.960 Kilometer. Auf der höchsten Bahnstrecke der Welt geht es über die gewaltigen Gebirgsmassive Osttibets, durch Tunnel und über hohe Brücken, vorbei an den Bergen des Himalayas mit Gipfeln, die eine Höhe von 7.000 Meter erreichen. Das Ziel dieser Zugfahrt ist der atemberaubende Ort Lhasa. Übernachtung im Zug.

4. Tag Lhasa – Endstation Sehnsucht

Heute erreichen Sie die ehemalige tibetische Hauptstadt Lhasa. Die Stadt, auch „Platz der Götter” genannt, liegt am Kyichu, dem Glücksfluss, und erhielt wegen ihrer zahlreichen Sonnentage im Jahr den Beinamen „Stadt im Sonnenschein”. Gehen Sie den Tag ruhig an, um sich an den Höhenunterschied im Himalaya zu gewöhnen. Ihr Reiseleiter führt Sie heute zu besonderen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Lhasa. Wenn Sie den Jokhang-Tempel im Zentrum Lhasas entdecken, sehen Sie den heiligsten Tempel der Tibeter. Er ist der Kernbau des Tsuk-Lag-Khang, in dem sich einst die wichtigsten Institutionen des tibetischen Staates befanden. Betritt man den Tempel, empfängt einen der unverwechselbare Geruch von Weihrauch und Butterlampen. Vom Dach des Tempels aus haben Sie einen guten Überblick über den Vorplatz und die Pilgerstraße Barkhor, auf der Gläubige den Tempel umkreisen und sich immer wieder ehrfürchtig zu Boden werfen. Der Weg ist von gut erhaltenen alten Bauten gesäumt, entlang derer sich unzählige Pilger drängen, die das Kloster besuchen möchten. In den kleinen Geschäften zu beiden Seiten der Barkhor-Straße wird tibetisches Kunsthandwerk angeboten. Übernachtung in Lhasa.

Mönche in Lhasa, China Tibet Reise
Potala Palast in Lhasa, China Tibet Reise
5. Tag Philosophieren auf Tibetisch

Heute besichtigen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter weitere Sehenswürdigkeiten tibetischer Kulturgeschichte. Der Potala-Palast, der imposante Sitz der tibetischen Gottkönige, wartet zunächst auf Sie. Auf dem Roten Berg Mar-po-ri thront der Ehrfurcht gebietende Komplex 130 Meter hoch über Lhasa. Der Potala war bis 1959 die Residenz aller Dalai Lamas. Der Überlieferung zufolge wurde der erste Palastbau schon 637 angelegt. Heute hat der Potala-Palast ganze 13 Stockwerke mit insgesamt 999 Zimmern. Anschließend fahren Sie zum Kloster Sera, das etwas außerhalb von Lhasa liegt. Dieses ehemalige Staatskloster bildete, wie andere Klöster auch, eine von mehreren tausend Mönchen bevölkerte Klosterstadt. Es ist wegen seiner hervorragenden Akademie in ganz Tibet bekannt. Die Gesamtanlage ist atemberaubend geschmückt und verziert, jeder einzelne Teil für sich. Täglich gegen 16 Uhr versammeln sich die Mönche, um öffentlich theologische Fragen zu diskutieren. An diesem ganz besonderen Erlebnis werden Sie heute teilhaben. Übernachtung in Lhasa.

6. Tag Ausflug zum Kloster Ganden – eine buddhistische Bildungsstätte

Heute erwartet Sie eine geschichtsträchtige Sehenswürdigkeit! Malerisch schmiegt sich das Ganden Kloster an die Hänge des Kyichu-Tals. Es liegt ca. 40 Kilometer östlich von Lhasa und auf 4.300 Metern Höhe. Es zählt zu den drei großen Klöstern der buddhistischen Schule, in der die Wurzeln der buddhistischen Religion von Generation zu Generation weitergegeben werden. In der Eingangshalle können Sie unter anderem bedeutende Relikte der Dalai Lamas früherer Zeiten bestaunen. Genießen Sie die spektakulären Ausblicke ins Tal und das umliegende Bergland und lassen Sie sich von der spirituellen Aura dieses Ortes verzaubern. Die Gegend lädt auch sehr dazu ein, kleine Wanderungen in das Umland zu unternehmen. Sie kehren anschließend zurück nach Lhasa. Übernachtung in Lhasa.

Ganden Kloster, Lhasa, China Tibet Reise
Yamdrok See, China Tibet Reise
7. Tag Lhasa – Gyantse –Türkis total auf dem Weg zur Selbstfindung

Heute verlassen Sie Lhasa für ein Erstes und fahren vorbei an eindrucksvollen Landschaften durch das Bergland nach Gyantse, der viertgrößten Stadt Tibets. Die Stadt liegt in der fruchtbaren Ebene des Tals Nyang Chu auf einer Höhe von rund 4000 Metern. Ein Abstecher bringt Sie zu einem Aussichtspunkt nahe dem heiligen Yamdrok-See, wo Sie eine Mittagspause einlegen können. Der türkisblaue See spiegelt sich in vielen Farbschattierungen und man kann die Heiligkeit, die er ausstrahlt sofort spüren. Nutzen Sie die Möglichkeit für einen Spaziergang entlang des Sees. Anschließend fahren Sie weiter in die „Heldenstadt“ Gyantse. Übernachtung in Gyantse.

8. Tag Begegnungen mit dem Bewusstsein und der Erkenntnis

Sie fahren weiter in Richtung Xegar. Auf dem Weg besuchen Sie die Klosteranlage Pelkhor Chöde. Beeindruckend ist der Kumbum, der einzige begehbare Reliquienschrein, der die Zeiten überdauert hat. Von den einfachen Göttern auf den unteren Stufen kommt man oben zum Allerhöchsten, dem Ursprung allen Seins. Wer den Stupa im Uhrzeigersinn begeht und den Gottheiten in jeder Kapelle der vier Stockwerke seine Ehre erweist, kann während des Aufstiegs – so zumindest der Glaube – sein Bewusstsein Schritt für Schritt reinigen. Ein Ausflug um Körper, Geist und Seele in vollem Bewusstsein zu spüren. Übernachtung in Xegar.   

Pelkhor Chörde, China Tibet Reise
Rongbuk Kloster und Mount Everest, China Tibet Reise
9. Tag Der Mount Everest – Das Tor zum Himmel

Heute steht im wahrsten Sinne des Wortes Großes an. Am frühen Morgen fahren Sie zum Fuße des Mount Everest, dem mit 8.848 m über dem Meeresspiegel höchsten Berg der Erde. Halten Sie die Kamera bereit und genießen Sie bei gutem Wetter den wahrhaft majestätischen Ausblick. Im Anschluss besuchen Sie das auf spektakulären 5.250 m Meereshöhe gelegene Rongbuk-Kloster. Es ist das höchstgelegene Kloster der Welt und nur 40 km vom Mount Everest entfernt. Der König aller Berge und die anderen 8000er wirken hier an der Nordseite noch viel beeindruckender als vom Süden, da sie direkt aus dem Hochland von Tibet aufragen. Übernachtung in Rongbuk.

10. Tag Einzigartiger Start in den Tag zu Füßen des Mount Everest

Der Aufenthalt im Gästehaus von Rongbuk lohnt sich, denn am frühen Morgen werden Sie mit atemberaubenden Ausblicken auf das Himalaya Massiv, den Tag begrüßen – ein Erlebnis, dass Sie sicher nie vergessen werden. Genießen Sie den Moment und spüren Sie die Kraft dieses mächtigen Gebirges im Licht der Morgendämmerung. Im Laufe des Tages fahren Sie zurück nach Shigatse. Mit dem Kloster Tashilunpo besuchen Sie heute eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit Tibets. Das Kloster mit den goldenen Dächern repräsentiert die gehobene tibetische Architektur und Baukunst. Es zieht jährlich tausende Buddhisten an, mit rund 600 Mönchen ist das Kloster eines der wichtigsten religiösen Zentren Tibets. Zudem ist Tashilunpo noch heute Residenz des Panchen Lamas. Dieser gilt als eine Reinkarnation Amitabhas, dem Buddha des unendlichen Lichts, und ist höchster tibetischer Würdenträger nach dem Dalai Lama. Wir empfehlen außerdem den Besuch auf dem Freimarkt. Lassen Sie den Tag nach Ihren Wünschen ausklingen. Übernachtung in Shigatse.

Kloster Shigatse, Rongbuk, China Tibet Reise
Blick vom Yubulakang Kloster, Tsedang, China Tibet Reise
11. Tag Tsedang – Die Wiege der tibetischen Kultur

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Tsedang, immer entlang des Yarlung Zangpo Flusses, der beim indischen Kolkata als Brahmaputra schließlich in den Indischen Ozean mündet. Nach Ihrer Ankunft in dieser Stadt, die als die Geburtsstadt der tibetischen Kultur gilt, besuchen Sie das Kloster Mindrolling, eines der sechs Hauptklöster der Nyiingmapa – der Rote Mützen Sekte. Der farbenfrohe, prächtige Bau in üppigem Grün wird Sie beeindrucken. Heute gilt es als eines der größten buddhistischen Zentren weltweit. Eine weitere Besonderheit in Tsedang ist die Kunst der Herstellung von Weihrauchstäbchen, ein reines Naturprodukt, das von Tibetern in Handarbeit hergestellt wird. Scheuen Sie sich nicht die Hersteller näheres zu fragen – sie werden sich freuen. Übernachtung in Tsedang.

12. Tag Eine geometrische Sichtweise auf die Welt

Ihr Weg führt zurück nach Lhasa. Auf der mehrstündigen Fahrt durch das weite, von den Flussarmen des Yarlung Tsangpo durchzogene Tal, blicken Sie auf steppenartige Landschaften mit Sanddünen und dazwischen wie eingestreut immer wieder Klöster, Burgruinen und Stupas als Zeugen der tibetischen Kultur. Auch das Kloster Samye liegt an der Strecke, es ist das älteste buddhistische Kloster Tibets. Das Auffallendste an Samye ist die geometrische Grundstruktur, die das buddhistische Universum wiederspiegeln soll. Das Kloster wurde um 780 n. Chr gegründet und gilt als Meisterleistung der Architektur, da es Baustile aus Nepal, China und Tibet vermischt und so einzigartig erscheint. Von Samye aus wurde auch der Buddhismus zur Staatsreligion ausgerufen. Den restlichen Tag können Sie in den Gassen von Lhasa ausklingen lassen. Übernachtung in Lhasa.

Gebetsmühlen im Kloster Samye, Lhasa, Tibet, China Tibet Reise
Mönch in Lhasa, China Tibet Reise
13. Tag Erkunden Sie Lhasa auf eigene Faust

Genießen Sie heute den Tag zur freien Verfügung. Schlendern Sie noch einmal über den Marktplatz Barkor und beobachten Sie die Tibeter bei Ihren religiösen Praktiken. An diesem Ort können Sie sich noch einmal in Ruhe in das alltägliche Leben der Tibeter in Lhasa hineinversetzten, die hübsch geschmückten Menschen in Ihren Volkstrachten sehen und das ungebrochene Streben der Tibeter nach Ihrer buddhistischen Lebensweise auf sich wirken lassen. Übernachtung in Lhasa.

14. Tag Facettenwechsel – von Tradition und Religion ins moderne China

Heute nehmen Sie Abschied von der Stimmung des Himalayas und fliegen in die chinesische Metropole Shanghai. Schon allein der gigantische Flughafen ist ein Erlebnis. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Unser Vorschlag: Ein bisschen frisch machen und dann bummeln am Bund: An Shanghai‘s berühmter Uferpromenade, schmiegen sich alte Kolonialbauten wie die legendäre Bank of China und das alte „Peace Hotel“ an die neuzeitlichen Wolkenkratzer aus Glas und Stahl. Die Chinesen lieben diesen Platz, es herrscht ein ausgelassenes, munteres Gewusel. Auf dem Huangpu queren große Frachtschiffe den Fluss und wenn der Wind auffrischt, riecht es tatsächlich nach Salz, Tang und Meer. Der große Seehafen liegt nur ein paar Kilometer entfernt an der Küste. Übernachtung in Shanghai.

Skyline von Shanhgai, China Tibet Reise
Yu Yuan Garten in Shanghai, China Tibet Reise
15. Tag Chinas boomende Metropole Shanghai

Heute starten Sie zu einer Stadtbesichtigung durch die Viertel Shanghais. Auch hier darf die Bund Promenade natürlich nicht fehlen, genießen Sie die faszinierenden Bauten und das Flanieren an der Uferpromenade, während Ihnen Ihr Reiseleiter mehr dazu erzählen kann. Besonders eindrucksvoll wirkt die Promenade vom Schiff aus gesehen. Während Ihrer Fahrt auf dem Huangpu können Sie sich davon selbst überzeugen. Gegenüber dem Bund liegt Pudong: ein in wenigen Jahren aus dem Boden geschossener Stadtteil Shanghais, in dem heute Banken, Konzerne und Luxushotels in Wolkenkratzern residieren. Shanghais Wahrzeichen ist der Oriental Pearl Tower. Der Fernsehturm misst stolze 468 Meter, der Shanghai Tower sogar 632 Meter. Der im Jahr 2015 fertiggestellte Tower besitzt die höchstgelegene Aussichtsplattform der Welt, welche Sie besuchen. Nach diesem luftigen Erlebnis zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter die Altstadt. Schlendern Sie durch die Gassen, probieren Sie ein paar der Leckereien und lassen Sie sich von der Lebensfreude der Menschen mitreißen. Zum Abschluss besuchen Sie das Szeneviertel Tianzifang. Mit seinem Stromkabelgewirr über den Gassen und den vollen Wäscheleinen zwischen den Häusern ist es voller Charme und lädt zu einem Bummel ein. Hier sind viele Läden und Galerien mit witziger Kleidung, Schmuck und originellen Andenken zu finden.  Sie übernachten in Shanghai.

16. Tag Abreise – doch was bleibt sind unvergessliche Momente

Heute endet Ihre vielseitige Reise auf der Sie zahlreiche Eindrücke sammeln konnten. Ihr Reiseleiter bringt Sie zum Flughafen von Shanghai und verabschiedet sich von Ihnen. Sie treten Ihre Heimreise oder Ihr weiteres Reiseprogramm an.  

Gebetsfahnen, China Tibet Reise

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Standard Zimmer, Hotel Cote Cour, Peking, China Reisen
Peking, China

Cote Cour

Mehr erfahren
Innenhof, Hotel Yabshi Phunkhang, Lhasa, Tibet, China Rundreise
Lhasa, Tibet, China

Yabshi Phunkhang

Mehr erfahren
Yeti Hotel, Gyantse, Tibet, China Rundreise
Gyantse, China

Yeti Hotel

Mehr erfahren
Individuelle China Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.