China Reisen - Guilin - Li Fluss
Template: reise_einzelreise.html

China Rundreise - Die Perlen Chinas

Herzlich Willkommen im Reich der Mitte! Auf dieser wunderschönen Rundreise erleben Sie die Perlen Chinas hautnah – lassen Sie sich von der faszinierenden Vergangenheit sowie der modernen Zukunft des Landes verzaubern. Sie erkunden die Kulturstadt Peking, unternehmen einen Spaziergang auf der chinesischen Mauer, erleben das „alte“ China bei einem Besuch Pingyaos und bestaunen die Kampfkünste wagemutiger Kung-Fu Kämpfer in einem Shaolin Kloster. Die faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne im kosmopolitischen Shanghai wird Sie tief in ihren Bann ziehen, bevor Sie die malerischen Naturlandschaften Südchinas verzaubern. Ein Besuch in der quirligen Millionenmetropole Hongkong rundet diese zauberhafte Reiseroute ab und beschert Ihnen unvergessliche Eindrücke.

Reiseverlauf (21 Tage / 20 Nächte)

Peking – Chengde – Pingyao – Xian – Luoyang – Shanghai – Hangzhou – Yangshou – Longsheng – Guilin – Hongkong

Ihre persönlichen Specials

Sicherheit und Flexibilität durch eine private, deutschsprachige Reiseleitung und einen eigenen Chauffeur * sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels * persönliche Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise * hauseigene Visaabteilung * Die überwältigende Palastanlage der Verbotenen Stadt in Peking * Große Mauer bei Jinshaling * Sommerresidenz Chengde * Altstadt von Pingyao: UNESCO-Weltkulturerbe * weltberühmte Terrakottakrieger in Xian * Beeindruckende Kampfkunst-Vorführung im Shaolin-Kloster * Buddhistische Höhlenklöster von Longmen * wandeln Sie zwischen Tradition und Moderne in Shanghai * typisch chinesische Gärten und Wasserdörfer * vielbesungener Westsee & Teeplantagen in Hangzhou * erkunden Sie die zauberhafte Karstkegellandschaft per Fahrrad und Bambusfloß * staunen Sie über Reisterrassen soweit das Auge reicht * quirlige Metropole Hongkong

China - Karte Reiseroute
Telefon-Bild Veronika Billinger

Wir beraten Sie
gerne persönlich
+49 (0)89 127 0910


So individuell wie Sie
       So persönlich wie Ihre Wünsche
   So wertvoll wie Ihre Zeit

Passend zur Reiseidee:
 

1. Tag: Peking's Altstadt

China - Erkundung Peking

Auftakt mit Kawumm: die Hauptstadt Peking, wo das Nebeneinander hypermoderner Architektur und alter, kaiserlicher Pracht faszinieren. Kultur und Geschichte wetteifern in der Metropole mit Mega-Shopping und einer bunten Kunstszene um die Aufmerksamkeit der Besucher. Am Flughafen empfängt Sie ihre Reiseleitung und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Nach einer kleinen Erfrischung erleben Sie beim Besuch der Altstadt (Hutongs) das alte Peking hautnah. Dort können Sie so richtig in das Alltagsleben der chinesischen Bewohner eintauchen, denn wegen der beengten Wohnverhältnisse verlegen die Menschen viele Aktivitäten auf die Gassen vor die Häuser. Alte Männer spielen im Schatten Mah Jongg, Frauen putzen ihr Gemüse, der Friseur arbeitet vor seinem Laden und Händler wickeln ihre Geschäfte auf der Straße ab – ganz so als wäre das Viertel eine einzige überdimensionale Wohngemeinschaft. Übernachtung in Peking.

2. Tag: Mächtiges Peking

China - Sightseeing Peking

Nach dem Frühstück besuchen Sie zusammen mit Ihrem Guide die Verbotene Stadt mit dem Kaiserpalast. Zahlreiche Hallen, Höfe, Pavillons und Wandelgänge zeugen von der einstigen Pracht. Hinter den mehr als zehn Meter hohen Mauern, innerhalb eines 50 Meter breiten Wassergrabens, war in der Verbotenen Stadt, zu der den gewöhnlichen Sterblichen der Zutritt verwehrt blieb, das Leben von einer Vielzahl von Regeln und Tabus bestimmt. Heute dienen die Tore dieser Mauern täglich mehr als 10.000 Besuchern aus dem In- und Ausland als überdimensionale Pforte zu einer der faszinierendsten Manifestationen der chinesischen Kulturgeschichte, zur wohl besterhaltenen Anlage der klassischen chinesischen Architektur. Selbstverständlich schlendern Sie auch über den Platz des Himmlischen Friedens – mit 500 Metern Breite und 880 Metern Länge der größte Platz der Erde und seit 1989 steingewordenes Monument der modernen Geschichte Chinas. Am Nachmittag besuchen Sie den Himmelstempel, eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Pekings. Der Himmelstempel selbst ist eines der herausragenden Zeugnisse religiöser Architektur im Reich der Mitte, aus der Ming-Zeit. Ein exquisites Beispiel für Chinas Holzbauten, die ohne die Hilfe eines einzigen Nagels konstruiert sind, ist die 39 Meter hohe runde Halle der Ernteopfer. Ihr dreistufiges Dach, dessen tiefblaue Ziegel die Farbe des Himmels symbolisieren, ruht auf 28 Säulen; die vier mächtigsten in der Mitte stehen für die vier Jahreszeiten; die zweimal zwölf in einem doppelten Ring arrangierten Säulen repräsentieren die zwölf Monate sowie die je zwei Stunden umfassenden traditionell-chinesischen Tagessegmente. Im Süden des Parks befindet sich eine weiße, runde Marmorterrasse, der Himmelsaltar, sowie die wegen ihrer Akustik berühmte Echo-Mauer, an der die Touristen ihre Ohren plattdrücken, um die an einem Ende geflüsterten Botschaften am anderen Ende empfangen zu können. Übernachtung in Peking.

F

3. Tag: Spirituelle Tempel

China - Besichtigung Lama-Tempel Peking

Der sicher prächtigste, am aufwendigsten renovierte Sakralbau Pekings ist der Lamatempel im Nordosten der Altstadt. Ursprünglich Privatresidenz eines Prinzen, wurde er, als der Hausherr 1723 zum Kaiser avancierte, in ein Kloster verwandelt. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts entstand hier ein Zentrum tibetanischer Kunst und Religion, das der kaiserlichen Zentralgewalt gleichzeitig hochwillkommene Einfluss- und Kontrollmöglichkeiten gegenüber den nationalen Minderheiten in Tibet und der Mongolei bot. Im dreistöckigen Mittelteil des Pavillons des Zehntausendfachen Glücks steht eine 23 Meter hohe Statue des Buddha-Maitreya, die aus einem Stück Sandelholz geschnitzt sein soll. Heute noch strahlt der Tempel eine starke spirituelle Kraft aus. Nur ein paar Schritte entfernt, von den lauten Besucherströmen unbeachtet, lädt der Konfuziustempel zu einem beschaulichen Rundgang ein. Der farbenprächtige Tempel wurde kürzlich renoviert und kommt einem im hektischen Peking wie eine Oase der Stille vor. Im Anschluss besichtigen Sie noch das Nationalmuseum, das viele einzigartige und faszinierende Kunst- und Kulturschätze beheimatet. Übernachtung in Peking.

F

4. Tag: Chengde - Sommeresidenz in den Bergen

China - Besuch Sommerpalast Chengde

Bereit für eine mächtige Begegnung? Am Morgen fahren Sie zur Großen Mauer beim Abschnitt Jinshanling. Der ca. 20 Kilometer lange Mauerabschnitt hatte in der alten Zeit eine militärische Schlüsselfunktion. Er ist zwar kleiner und schmaler als der in Badaling oder Mutianyu, aber dafür wesentlich natürlicher und originaler als die anderen Teilstücke und umgeben von einer malerischen Landschaft. Bis heute rankt sich um das spektakuläre Bauwerk manche Legende. Fragen Sie Ihren Guide danach!

Nach einem eindrucksvollen Spaziergang auf der Mauer setzen Sie Ihre Reise in Richtung Chengde fort. Am Nachmittag bummeln Sie durch die weitläufige Sommerresidenz des Qing-Kaisers, die größte im Originalzustand erhaltene kaiserliche Gartenanlage Chinas. Die Arbeiten dieser überwältigenden Palastanlage begannen im Jahre 1703 und wurden erst 1790 abgeschlossen. Hundert Jahre lang begab sich der Hof regelmäßig im Sommer nach Chengde und regierte von dort aus das Reich. Hier finden sich Nachbauten des gigantischen Potala-Palastes aus Lhasa sowie verschiedener tibetischer Tempel und Klöster. Die Palastanlage liegt am Nordrand der Stadt und ist von einer imposanten zehn Kilometer langen Mauer umgeben, die sich über Berge und Täler schlängelt. Die 560 Hektar große Anlage umfasst Paläste, Tempel, Hallen und Pavillons, schließt aber auch schöne Gärten ein. Übernachtung in Chengde.

 

F

5. Tag: Rückfahrt nach Peking

China - Weltkulturerbe Waschknüppelberg

Am Morgen besichtigen Sie die „Acht Äußeren Tempel“ in Chengde, die gemeinsam mit dem Sommerpalast auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen. Im Anschluss erklimmen Sie mit einem Sessellift den kuriosen „Waschknüppelberg“. Genießen Sie die Aussicht auf die Tempel und bestaunen Sie die faszinierende Felsformation des „Waschknüppelberges“. Am Nachmittag kehren Sie nach Peking zurück. Übernachtung in Peking.

F

6. Tag: Mit dem Schnellzug nach Pingyao

China - Besichtigung Pingyao

Am Morgen werden Sie zum Bahnhof gefahren, von wo aus Sie mit dem Schnellzug nach Pingyao aufbrechen. Die altertümliche, jedoch sehr lebendige Stadt, wo anstelle von Neon-Leuchtreklamen an den Häusern noch alte Gewerbeschilder zu finden sind, ist von der längsten, vollständig erhaltenen Stadtmauer aus der Ming-Zeit umgeben. Im Schatten dieser mehr als sechs Kilometer langen Stadtmauer ducken sich ein- und zweistöckige schwarze Ziegelhäuser. Nur die buntlasierten Dächer der Tempel stechen hervor. Die gesamte Altstadt Pingyaos wurde 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Wenn Sie möchten, besichtigen Sie noch die malerischen Ming- und Qingzeitlichen Hofhäuser der Stadt. Übernachtung in Pingyao.

F

7. Tag: Historische Altstadt von Pingyao: das alte China spüren

China - Erkundung Yamen-Bezirk Pingyao

Heute steht der Yamen-Bezirk der Stadt auf dem Programm. Im Anschluss steht Ihnen die Zeit für eigene Erkundungen frei zur Verfügung. Am Nachmittag werden Sie dann zum Bahnhof gebracht, von wo aus Sie mit dem Schnellzug in Richtung Xian aufbrechen. Übernachtung in Xian.

F

8. Tag: Weltberühmte Terrakottakrieger

China - Terrakottaarmee Xi'an

Am frühen Morgen erreichen Sie Xian. Nach dem Frühstück erleben Sie einen weiteren Höhepunkt Ihrer China-Reise: die Terrakottaarmee. Sie gilt als einer der größten archäologischen Funde des 20. Jahrhun-derts. 1974 wurde sie zufällig von Bauern entdeckt, seit 1987 steht sie auf der Weltkulturerbe-Liste. Die lebensgroßen Figuren wurden nahe des Mausoleums des Herrschers Qin Shihuangdi gefunden, einer frühchinesischen Grabanlage aus dem Jahre 210 v. Chr., welche für den ersten chinesischen Kaiser erbaut wurde. Bislang haben die Archäologen rund 7.200 Figuren von Soldaten zu Fuß und zu Pferde ausgegraben. Bemerkenswert: Alle diese irdenen Krieger sind ganz individuell gestaltet, keine zwei gleichen sich. Dargestellt ist eine vollständige Armee der damaligen Zeit. Da die Truppen in Schlachtordnung aufmarschiert sind, lässt sich ihre Lokalisierung ungefähr rekonstruieren. Von daher gilt als sicher, dass sich noch weitere Skulpturen auf dem riesigen Gelände befinden, das bislang erst zu etwa einem Viertel freigelegt worden ist. Wenn Sie nach diesem imposanten Erlebnis noch Lust auf mehr Kultur haben, zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter in Xian die Kleine Wildganspagode. Übernachtung in Xian.

F

9. Tag: Kaiserliches Xian

Besichtigung Xi'an

Vormittags unternehmen Sie eine Fahrradtour auf der Stadtmauer von Xian, der am besten erhaltenen Stadtmauer ganz Chinas. Im Anschluss bringt Sie Ihr Guide zum eindrucksvollen, uralten Stelenwald. Die Bezeichnung rührt daher, dass hier die beschrifteten Steinblöcke wie Bäume im Wald stehen. Im Museum sind heute insgesamt über 3.000 Stelen (von der Han-Zeit bis zum Anfang dieses Jahrhunderts) aufbewahrt. Es ist das größte seiner Art in China. Die meisten Stelen stammen aus der Zeit der Tang-Dynastie. Das Museum ist eine echte Schatzkammer der chinesischen Kalligraphie, aber auch für viele wichtige klassische Werke und Dokumente. Für den Nachmittag bietet sich ein Spaziergang durch die Altstadtgasse Shuyuanmen an. Übernachtung in Xian.

F

10. Tag: Beeindruckend: die Kampfkünste der Shaolin

China - Shaolin-Kloster Luoyang

Am Vormittag fahren Sie mit dem Schnellzug nach Luoyang. Die Stadt war der Wohnsitz von Kaisern aus neun verschiedenen Dynastien (ca. 1000 v.Chr. bis 960 n.Chr.) und spiegelt noch heute eine Geschichte voller Glanz und Ruhm wider. Vor allem die Longmen-Grotten aus der Tang-Zeit und das berühmte Shaolin-Kloster in der Kreisstadt Dengfeng zeugen von der Blüte des chinesischen Buddhismus. 1.500 Jahre vor Jackie Chans Leinwand-Karriere übten sich die Mönche hier bereits in der spektakulären Kampfkunst. Im Laufe der Zeit wurde das Kloster mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, so auch während der Kulturrevolution. Nur noch wenige Mönche blieben hier, die meisten wurden vertrieben. Mit der allgemeinen Liberalisierung der Religionsausübung durften auch die buddhistischen Mönche hier wieder frei praktizieren. Sie besuchen eine spezielle Kung Fu Show für Besucher – sehr spektakulär. Übernachtung in Luoyang.

F

11. Tag: Buddhistische Höhlentempel

China - Longmen Höhlentempel

Morgens erkunden Sie den Longmen-Höhlentempel – zu dieser Tageszeit sind die Lichtverhältnisse am besten. Bei diesen Grotten handelt es sich um heilige Stätten des Buddhismus, die seit der letzten Jahrtausendwende auf der Welterbe-Liste stehen. Als die Toba ihre Residenz im Jahr 492 nach Luoyang verlegten, setzten sie am Drachentor (Longmen), wo der Fluss Yi in das Tal Luohe einfließt, ihre Sitte des Grottentempelbaus fort. Vom 5. Jahrhundert bis in die Tang- und Song-Zeit (618 bis 907 bzw. 960 bis 1279) haben Künstler am westlichen Steilufer des Flusses in rund 1.350 Grotten und 750 Nischen ein gewaltiges buddhistisches Heiligtum geschaffen. Die größten und eindrucksvollsten Arbeiten finanzierte der Kaiserhof. Sie ließen überdimensionale Grotten mit Figuren errichten, die bis zu 17 Meter in der Höhe maßen. Am Nachmittag werden Sie dann zum Flughafen gefahren, von wo aus Sie nach Shanghai weiterfliegen. Dort angekommen werden Sie in Empfang genommen und in Ihr Hotel begleitet. Übernachtung in Shanghai.

F

12. Tag: Megacity Shanghai

12. Tag: Megacity Shanghai<br><br>

Beginnen Sie den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Egal, ob Sie westlich oder traditionell chinesisch frühstücken wollen, Sie werden auf jeden Fall etwas Leckeres finden. Um erst einmal einen Überblick über Shanghai zu bekommen, fahren Sie auf den 490 Meter hohen Turm des Shanghai World Financial Centres. Durch den Glasboden der Aussichtsplattform erleben Sie einen grandiosen Blick auf Shanghai. Anschließend besuchen Sie das renovierte Hutong-Viertel Tian Zi Fang mit seinen vielen kleinen Geschäften, Bars und Restaurants. Gönnen Sie sich hier die Zeit für einen kleinen Kaffee oder eine Tasse Tee und beobachten Sie das Treiben um Sie herum. Dieses malerische Künstlerviertel ist der ideale Ort dafür. Nachmittags spazieren Sie entlang der berühmten Hafenpromenade „The Bund“ und flanieren durch die weltbekannte Einkaufsmeile „Nanjing Road“. Danach genießen Sie eine Kreuzfahrt auf dem Huangpu-Fluss, von wo aus Sie einen tollen Blick auf die Skyline der Stadt haben. Shanghai wird Sie verzaubern und mit Sicherheit in ihren Bann ziehen. Übernachtung in Shanghai.

F

13. Tag: Gartenstädte und Wasserdörfer

China - Gartenanlagen Suzhou

Heute verlassen Sie Shanghai für einen Tagesausflug nach Suzhou und Tongli! Die Stadt Suzhou bezaubert durch ihre zahlreichen Kanäle und klassischen Gartenanlagen. Durch die Gärten wurde Suzhou berühmt und entwickelte sich schließlich zu einem kulturellen und intellektuellen Zentrum. Die Kunst des Gartenbaus bestand darin, auf engstem Raum möglichst viele Landschaften harmonisch zu gestalten, die sowohl Abwechslung als auch Gelegenheit zur Entspannung boten, aber gleichzeitig auch das Gefühl von Größe und Weite erzeugten. Im Anschluss fahren Sie in das Wasserdorf Tongli. Hier wirkt noch alles wie im alten China und zu längst vergangenen Zeiten. Während man über kleine Brückchen durch verwinkelte Gassen, vorbei an windschiefen, grau gedeckten Häuschen wandelt, blickt man über verträumte Kanäle auf denen Dschunken schwimmen und kann am gemütlichen Dorfleben teilnehmen. Am Abend kehren Sie zurück nach Shanghai. Übernachtung in Shanghai.

F

14. Tag: Vielbesungener Westsee & Drachenbrunnentee

China - Westsee Hangzhou

Heute machen Sie sich mit dem Schnellzug auf den Weg nach Hangzhou. Dort sollten Sie erst einmal an den Ufern des Westsees flanieren. Sie werden erstaunt sein, mit wie viel Liebe und Grün diese Stadt gestaltet ist. Im Anschluss steht eine Wanderung durch die Teeplantagen auf dem Programm, wo Sie auch den berühmten Longjin-Tee probieren können. Übernachtung in Hangzhou.

F

15. Tag: Hangzhou entdecken

China - Tempel der Seelenzuflucht

Am Morgen besichtigen Sie das Kloster der Seelenzuflucht, einen der schönsten Tempel Südchinas. Das Kloster wurde 328 n. Chr. von einem indischen Mönch gegründet. Der Legende nach entschied er sich für diesen Ort, weil er den Berg für einen dorthin geflogenen heiligen Gipfel aus seiner Heimat hielt. Der Nachmittag steht Ihnen dann für eigene Erkundung zur Verfügung. Übernachtung in Hangzhou.

F

16. Tag: Landschaften wie gemalt

China - Komoranfischen Guilin

Ihr nächstes Ziel ist Guilin, das Sie mit dem Flugzeug erreichen. Dieser Teil Südchinas ist bekannt für seine wunderschöne Karstberglandschaft, die Ihnen noch lange Zeit in Erinnerung bleiben wird. Sie werden am Flughafen abgeholt und fahren nach Yangshou. Jetzt wird klar, warum jeder von der Gegend um Guilin so schwärmt: Die Straße führt durch Felder und es eröffnet sich Ihnen ein Panorama gestaffelter Bergreihen: Lauter Kuppen, soweit man schauen kann, jede Einzelne umhüllt von einem zarten Wolkenschleier. Es ist schwer, für diese Szenerie die richtigen Worte zu finden. Am besten: einfach staunen. Übernachtung in Yangshou.

F

17. Tag: Per Bambusfloß und Fahrrad durch die Karstkegel

China - Hügellandschaft Yangshuo

Lehnen Sie sich bei einer Bambusflossfahrt auf einem ruhigen Nebenarm des Li-Flusses gemütlich zurück. Sie befinden sich noch immer in einer Traumkulisse. Aus bestimmten Blickwinkeln gesehen bilden die Hügel Formen, die an Tiere, Pagoden oder Pflanzen erinnern. Dies regte die einheimische Bevölkerung dazu an den Bergen fantasievolle Namen zu geben, beispielsweise „Mondsichelberg“, „Elefantenrüsselberg“ oder auch „Pferdegemäldeberg“. Eine geführte Fahrradtour bringt Sie entlang dem Li-Fluss zu einem Fischer-Dorf. Übernachtung in Yangshuo.

F

18. Tag: Reisterrassen so weit das Auge reicht

China - Reisterrassen Longsheng

Sie fahren heute mit dem Auto nach Longsheng, einer landschaftlich einmaligen Idylle. Genießen Sie schon auf der Fahrt diese malerische Landschaft mit einzigartigen Formationen und Reisfeldern. Zudem gewinnen Sie einen Eindruck vom Leben auf dem Lande, denn in diesem Gebiet leben zahlreiche Minoritäten, die ihre traditionellen Lebens- und Wohnformen beibehalten haben. Sie besuchen dort die Longji-Terrassenfelder, die zwischen dem Heping-Dorf und Ping’an-Dorf gelegen sind und eine großartige einzigartige, in vielen Farben leuchtende Attraktion, bilden. Für viele Fotografen ein sehr begehrtes Motiv. Reisfelder, soweit das Auge reicht, bis in eine Höhe von 880 Metern. Wie dicht gewebte Teppiche überziehen sie die Berghänge um das Dorf Ping'an im Südosten von Longsheng. Steil ragen die Stufen zum Himmel. Die ersten Felder wurden bereits vor über 700 Jahren angelegt. Im Volksmund heißt das landwirtschaftliche Wunder „Terrassen des Drachenknochens“. Die Einheimischen schufen mit ihren Reisterrassen eine Landschaftsarchitektur, die Funktion und Form, Nutzen und Ästhetik miteinander verbindet – wie kaum eine andere Kulturlandschaft. Absolut sehenswert! Übernachtung in Longsheng.

F

19. Tag: Hongkong wartet

China - Erkundung Hongkong

Heute werden Sie zum Flughafen gefahren, von wo aus Sie Ihre Weiterreise nach Hongkong antreten. Dort angekommen erwartet Sie Ihr Chauffeur und bringt Sie in Ihr Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung – nutzen Sie die Zeit und erkunden Sie die aufregende Stadt schon mal auf eigene Faust. Übernachtung in Hongkong.

F

20. Tag: Hongkong - Stadt der Gegensätze

China - Stadtbesichtigung Hongkong

Am Vormittag gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter auf Entdeckungstour. Die Auffahrt zum 373 Meter hohen „Victoria Peak“ mit Aussicht auf den weltberühmten „Victoria Hafen“ und Kowloon ist einfach atemberaubend. Während der Fahrt entlang der Südbuchten Hongkongs und bei einem Aufenthalt an der „Repulse Bay“ zeigt sich Hongkong wiederum von einer ganz anderen Seite. Die hiesige Szenerie erinnert mehr an die französische Riviera als an eine Millionenstadt. Bei einem Besuch des „Schwimmenden Dorfes Aberdeen“ werden die allgegenwärtigen Kontraste dieser Stadt noch deutlicher: Hier leben Fischer seit Generationen auf ihren recht einfachen Hausbooten – mit Blick auf die imposante Skyline – und das Leben der Menschen an Land scheint sie nur wenig zu tangieren. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. Übernachtung in Hongkong.

F

21. Tag: Abschied von Hongkong

China - Heimreise

Heute heißt es leider Abschied nehmen von einem faszinierenden Land. Sie werden zum Flughafen gefahren, von wo aus Sie Ihre Weiter- bzw. Rückreise antreten.

F

Preise

*Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise
  und Ihr Preis.
  Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.

*Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem
  persönlichen Reiseleiter.
  Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Leistungen

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Eingeschlossene Leistungen

    • Übernachtungen in den angegebenen Hotels, je nach Verfügbarkeit
    • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Alle Eintrittsgelder für das oben beschriebene Programm
    • Örtlich wechselnde, deutschsprachige Reiseleitung, englischsprachig in Hohhot und Baotou
    • Transfers und Touren mit privatem, klimatisiertem Fahrzeug
    • Eigener Fahrer
    • Inlandsflüge laut Programm in der Economy Class
    • Nachtzug von Baotou nach Yinchuan im 2er-Abteil/Softsleeper
    • Trinkwasser während der Besichtigungen
    • Service Gebühren, Steuern und Gepäckabfertigung
    • Reisepreissicherungsschein
    • 1 China Reiseführer
  • Nicht eingeschlossene Leistungen

    • Internationale Flüge
    • Konsulargebühren für das Visum und entstehende Portokosten für die Besorgung
    • Optionale Touren
    • Alle anderen Touren und Mahlzeiten, die zusätzlich zu den oben genannten in Anspruch genommen werden
    • Persönliche Ausgaben
    • Trinkgelder
    • Weitere Leistungen, die nicht explizit unter „eingeschlossene Leistungen“ erwähnt werden

Übernachtungen: Superior

Stadt Hotel Kategorie Nächte
Peking Red Wall Garden Standard 4
Chengde Qiwanglou Standard 1
Pingyao Yide Standard 1
Xian Atour Superior 3
Luoyang Yaxiang Jingling Deluxe 1

Shanghai

Central Hotel

Superior 3
Hangzhou Haihua Hotel Deluxe 2
Yangshuo Mountain Retreat Riverview 2
Longsheng Lian Lodge Rice Terrace View 1
Hongkong Harbour Plaza Metropolis Superior 2

Übernachtungen: Deluxe

Stadt Hotel Kategorie Nächte
Peking Raffles Beijing Landmark Room 4
Chengde Qiwanglou Standard 1
Pingyao Jing’s Residence Courtyard 1
Xian Hilton Hilton Guestroom 3
Luoyang Christian’s Hotel Deluxe 1

Shanghai

Les Suites Orient

Bundstudio 3
Hangzhou Wyndham Plaza Deluxe 2
Yangshuo Yangshuo Resort Deluxe Riverview 2
Longsheng Lian Lodge Rice Terrace View 1
Hongkong The Mira City View 2

Passend zur Reise-Idee:


Unsere Empfehlungen

China - Skyline Hongkong - Dschunke

Luxus & Kulinarik in Hongkong und Macau

Auf dieser Luxusreise erleben Sie das alltägliche Leben der beiden extravaganten Städte.

China - Kamelkarawane

Naturreise entlang der Seidenstraße

Entlang der Seidenstraße begegnen Ihnen Kulturschätze und faszinierende Naturschauspiele.

China - Guilin - Yanshuo

Südchina wie im Bilderbuch erleben

Lernen Sie die schönsten Landschaften Südchinas auf dieser wundervollen Reise kennen.

China - Tibet - Mt. Everest Base Camp

Tibet Reise mit Mount Everest Base Camp

Stehen Sie einmal inmitten der urgewaltigen Szenerie Tibets und am Fuße des Mount Everest.



Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner
Go Asia Award 2014 - Best Tour Operator in Asia - 1st Place

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours